caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Freitag, 10. November 2017

Brownie- Cheesecake mit Schoko-Blätter



 
Hallo! 
Nun steht der Herbst voll in seine Pracht und neigt sich auch bald dem Ende zu! Die Blätter fallen immer mehr von den Bäumen und die Bäumen werden kahl... Eigentlich ist ja der Herbst eine schöne Jahreszeit mit den verschiedenen Farben, aber auch dunkler, nasser und auch kälter! Um ehrlich gesagt, mag ich die kalte Jahreszeit nicht! Auch wenn ich ein Novemberkind bin, bin ich doch eher der Sommertyp! Tja, da kann man wohl nix machen! Der Herbst und der Winter gehören einfach zu den Jahreszeiten dazu...
Und passend zum Herbst hab ich für euch eine leckere Torte mit Brownie-Boden und Cheesecake verfeinert mit Limetten!
 Hört sich doch lecker an, oder?






Zutaten:

Teig:

 2 Eier
ca. 150g brauner Zucken
100g weiche Butter 
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g gemahlene Mandeln
150g Dinkelmehl
1 Pck. Backpulver
ca. 2 EL Kakao

  Cheesecake:

 300g Frischkäse
200 Creme Fraiche
2 Eier
1 Pck. Puddingpulver Vanille
2-3 EL Zucker
1 Limette

Creme:

300g Frischkäse
250g Mascarpone
4 EL fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g Puderzucker
2-3 EL San-apart

 100-150g Schokolade
essbare goldene Glitzerpulver
 Keksausstecher- Blatt






 Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Weiche Butter, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Dinkelmehl mischen und in die Masse einrühren.
In eine 18er Springform füllen und ca. 45 Min. backen. Anschließend auskühlen lassen.






Frischkäse, Creme Fraiche, Eier, Puddingpulver, Zucker und Saft einer Limette verrühren. In eine mit ausgelegten Backpapier 18er Springform im vorgeheizten Backofen bei 180 C° Umluft ca. 50 Min. backen. Anschließend auskühlen lassen.


Frischkäse, Mascarpone, fettarmer Naturjoghurt und Puderzucker mit San-apart mit den Mixer gut verrühren.
Den Schokoboden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den ersten Boden umschließen. 2-3 EL Creme auf den Boden streichen, Cheesecake drauflegen und wieder Creme streichen. Zweiten Boden drauflegen und zugedeckt die Torte mit der Restcreme im Kühlschrank für mehrere Stunden kühlen. 






Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf einen ausgelegten Backpapier glatt streichen und im Gefrierschrank aushärten lassen.  Blatt-Keksausstecher in eine Pfanne etwas erwärmen und aus der Schokolade die Blätter ausstechen und trocknen lassen, bis die Schokolade ganz ausgehärtet ist. Dabei die Blätter mit goldene Glitzerpulver bestäuben.
Die Torte aus den Tortenring lösen und mit der Restcreme komplett einstreichen. Anschließend mit Schokoladen- Blätter verzieren.
 

Liebe Grüße

Tamara

Sonntag, 22. Oktober 2017

Birnen- Blaubeer Torte mit Amaretto




Hallo ihr Lieben! 

Meine Mama hatte am Mittwoch Geburtstag! Diesmal wollte sie nicht feiern, aber ich hab für sie trotzdem eine Torte gebacken! Und weit bringen musste ich die Torte ja auch nicht, denn sie wohnt oben bei uns im Haus! Voll praktisch, wenn ich mal weg muss, dann kann ich die Kinder zu Hause lassen! Zwar nicht immer, den schließlich soll sie es ja auch freiwillig machen und nicht gezwungen!

 Glitzer, Gold und Rosen! Und dass auf eine leckere Torte kann sich doch sehen lassen, oder?
Auf jeden Fall hat sich meine Mama gefreut und ich hatte eine Küche voller Zuckerkonfetti und Glitzerpulver😅






Zutaten:


Teig:

200g Margarine
130g Zucker
2 Eier
250g Dinkelmehl
1 Pck. Backpulver
etwas Milch 


2 Birnen
125g frische oder TK Blaubeeren
2 EL Zucker
3 EL Amaretto
1 Pck. gemahlene Gelatine (9g)

200g Creme Fraiche
500g Frischkäse
250g Mascarpone
170g Puderzucker
2-3 EL Amaretto
ca. 3 EL San-Apart

Zuckerkonfetti
essbare goldene Glitzerpulver
Alkohol




Margarine, Zucker, Milch,  Eier schaumig schlagen. Mehl, Backpulver mischen, nach und nach zufügen. Teig in Vier teilen und einzeln in eine 16er oder 18er Springform bei 180°C ca. 15 Min. backen.

Birnen waschen, schälen und in Stücke schneiden! Blaubeeren und Birnestücke mit den Zucker und Amaretto in einem Topf zum kochen bringen und  bei niedrige Stufe unter rühren köcheln lassen bis die weich werden.
 Gelatinepulver mit ca. 6 EL kaltem Wasser anrühren, 5 Min. quellen lassen und mit einem Löffel in  die heiße Masse rühren bis die Gelantine geschmolzen ist.

Creme Fraiche, Frischkäse, Amaretto, Mascarpone und Puderzucker mit San-apart mit den Mixer gut verrühren.

Ersten Boden mit einen Tortenring umschließen. 2-3 EL Creme streichen, dabei die Creme am Rand  etwas höher ziehen. 2-3 EL Blaubeer-Birnenmarmelade streichen, zweiten Boden drauflegen und Vorgang zwei Mal wiederholen.
 Ein Teil der Creme übrig lassen.
Torte zugedeckt für paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen oder über Nacht.





Nach den Kühlen den Tortenring vorsichtig entfernen und die Torte mit der Restcreme komplett  einstreichen.
Nun die komlette Torte mit den Zuckerkonfetti einkleiden. Glitzerpulver mit mit etwas Alkohol vermischen und vorsichtig damit die ganze Torte bepinseln! (Tipp: Denke die Torte mit einen essbare Glitter Spray einzusprühen geht schneller und ist einfacher!)
Anschließend die Torte mit Rosen dekorieren.





Liebe Grüße 
Tamara

Sonntag, 17. September 2017

Apfel- Karamell Torte mit Apfel- Dessert




Hallo!
Seid langem hatte ich mal wieder Lust was mit Äpfel zu machen. So was in der Art wie diese leckere Apfel- Karamell Tarte . Diesmal aber als einen Torte mit viel Karamell!
 Ich liebe Karamell und es passt so gut mit Äpfel, eine so leckere Kombination. 
Dazu noch ein Dessert in niedlichen Äpfel kann sich doch sehen lassen, oder?





Zutaten:

200g Zucker
200g Sahne
3 EL Butter


250g Margarine oder weiche Butter
120g Zucker
4 Eier
200g gemahlene Mandeln
100g Dinkelmehl
1 Pck. Backpulver
2-3 EL Milch


1 kg Äpfeln z.b. Elstar
etwas Zitronensaft
2 EL Zucker


300g Frischkäse
250g Mascarpone
300g griechischer Joghurt
150g Puderzucker
1 Schuss Vanille- Extrakt
2 EL San-Apart 
150g gestiftelte Mandeln






Karamellsoße:  Zucker mit Butter im einem Topf schmelzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sahne hinzufügen, aufkochen und auf mittlere Stufe unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen bis die Soße karamellbraun und dicklicher wird, dann von Herd nehmen und abkühlen lassen. 


 

 
Teig:  Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Margarine oder Butter, Zucker, Milch, Eier schaumig schlagen. Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver mischen, nach und nach zufügen.
Boden einer Springform (18-20 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Teig in vier Teile teilen und nacheinander ca. 20-25 Min. backen 

Füllung:
Gestiftelte Mandeln in eine Pfanne rösten.
Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zucker mit etwas Zitronensaft schmelzen und die Äpfelstücke zufügen. Anbraten und anschließend etwas weich dünsten. Abkühlen lassen.
Griechischer Joghurt, Frischkäse, Mascarpone, Puderzucker
Vanille- Extrakt mit San-Apart glatt rühren.






Ersten Boden mit einen Tortenring umschließen. 2-3 EL Creme streichen, dabei die Creme am Rand  etwas höcher ziehen. Dann 1-2 EL Karamell in die Mitte verteilen und paar Apfelstücke mit etwas gestiftelte Mandeln draufstreuen. Zweiten Boden drauflegen und Vorgang zwei Mal wiederholen.
Ein Teil von Karamell, Mandeln  und Creme übrig lassen.
Torte zugedeckt für paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen oder über Nacht.

Nach den Kühlen den Tortenring vorsichtig entfernen und die Torte mit der Restcreme komplett  einstreichen. Unteren Teil der Torte mit Mandeln bestreuen. Karamell etwas erwärmen und über die Torte so gießen, dass es man Rand runterläuft.






Apfel-Dessert

250g griechischer Joghurt
120g Mascarpone
100g Puderzucker
einen Schuss Vanille-Extrakt
1 EL San-Apart
50g gestiftelte Mandeln
6 Äpfel z.b Elstar

Karamell von der Torte
Lollipop Stick






Äpfel waschen und oben um den Kreis Spalten einschneiden. Dann das Obere Stück waagerecht durchschneiden. Den Apfel aushöhlen. Das Obere Stück die Ecken abschneiden und abrunden. Siehe Foto! Nun die Äpfel mit Zitronensaft bepinseln und in die Blume die Lollipop Stick vorsichtig stecken.






Gestiftelte Mandeln in eine Pfanne rösten.

 Griechischer Joghurt, Mascarpone, Puderzucker und
einen Schuss Vanille-Extrakt mit San-Apart glatt rühren.


Creme, Karamell und Mandeln in die hole Äpfeln schichten. Anschließend die zu zurechtgeschnittene Apfelblume in die fertige Äpfel stecken oder die Apfelblume ohne
Lollipop Stick einfach oben drauflegen.




Liebe Grüße

Tamara

Freitag, 8. September 2017

Sweet- Table Hochzeit mit Ball Mason Gläser

 



Hallo ihr Lieben!
Heute hab ich nicht nur eine Torte, sondern ein ganzen Sweet Table passend für eine Hochzeit! Neben einer Hochzeitstorte hab ich diesmal Leckereien im Glas! Aber nicht in irgendwelche Gläser sondern die von Ball Mason Gläser von lieblingsglas.de! So tolle Gläser und das noch in verschiedene Ausführungen! Ob groß oder klein, ob breit oder schmal, für jeden ist was dabei und nicht nur für Dekozwecke sind die gut geeignet, sondern für vieles mehr! Meistens verbindet man Gläser ja immer mit einem Getränk aber nicht bei Ball Mason Gläser, die sind so viel mehr einsetzbar, z.b. ob geschichteter Salat im Glas mit einem Schälchenfach fürs Dressing fürs Unterwegs oder als Seifenspender fürs Badezimmer oder lackiert in verschiedenen Farben als Vase für frische Blumen oder mit eine Kerze drin für gemütlichen Stunden! Aber auch schön verpackt mit Pralinen  wären die ein schönes Geschenk zum Verschenken! Auch super geeignet für ein Sweet Table gefüllt mit verschiedenen Leckereien für die Gäste! Ob zur Hochzeit oder Kindergeburtstag, Babyparty oder zur Gartenparty... da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt!




Feigen -Karamell Torte im Glas (3-4 Gläser) Mason-Glas-Elite






Für die Feigen -Karamell Torte im Glas hab ich dieses Rezept HIER 
genommen! Nur hab ich den Teig als Kuchen im Blech gebacken (ca. 20-30 Min.).
Nach dem Abkühlen den Kuchen mit dem Ball Mason Glas ausstechen. 
 Karamell herstellen, Creme anrühren und die Feigen in Scheiben geschnitten. 
Nun das Schichten im Glas! Zuerst die Feigen im Glas an jede Seite andrücken. Dann Kuchen reinlegen, Creme mit einem Spritzbeutel verteilen, Feigen und Karamell geben und den Vorgang zwei Mal wiederholen! Abschließen mit Creme, Karamell, gestiftelte Mandeln und eine nicht ganz in Spalt durchgeschnittene Feige legen. 






Zwetschgen- Panna Cotta (4 Gläser) Mason-Glas-Regular





Zutaten:

600 ml Schlagsahne
40g Zucker 
6 Blatt Gelantine
 paar Dreher aus der Vanillemühle

500g Pflaumen
etwas Zitronensaft 
2-3 EL Gelierzucker



Pflaumen waschen, entkernen und in Spalten schneiden. In einen Topf mit den Gelierzucker und Zitronensaft weich kochen, pürrieren und abkühlen lassen.

Sahne aufkochen, den Zucker einrühren,  paar Dreher aus der Vanillemühle zufügen.
Gelantie im kalten Wasser einweichen, mit der Hand leicht ausdrücken. Gelantine in die heiße Sahne einrühren. Nicht kochen!
Creme etwas abkühlen lassen. 

Zuerst ein Teil von Pflaumenmus in die Gläse füllen. Panna Cotta füllen mit mit einem Teelöffel von unten den Mus nach oben ziehen.
In Kühlschrank fest werden lassen. Anschließend mit Rest Pflaumenmus die Gläser auffüllen.



Schoko- Mandel- Flocken  Mason-Jar-Elite





Zutaten:

2 Pck. Mandelstifte
100g Vollmichschokolade




Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett rösten und auskühlen lassen.
Schokolade im Wasserbad schmelze und mit Mandelstiften verrühren und mit dem Löffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech formen. Trocknen lassen und ggf. mit einen Perlmuttfarbenes Glanzspray besprühen und ggf. in die Gläser füllen.



Beeren- Smoothie (2-4 Gläser)  Mason-Glas-Quilted





Für den Smoothie kann man die Gläser nach Beliebig verzieren. Ich hatte die Gläser passend zur Hochzeit mit eine kleine Tortenspitze und einen natur Kordel Dekoband verziert.


Zutaten:

500 g  frische oder TK Beeren ( Zwetschgen)
 1 reife Banane
ca. 400 ml Mandelmilch
 2 TL nach Belieben Ahornsirup



Alle Zutaten im Standmixer mixen, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Anschließend in den Gläser füllen.





Für die Hochzeitstorte hab ich diese folgene Rezepte genommen

 Untere Torte die doppelte Menge nehmen. Rezept: Schoko-Beerentorte

Mittlere Torte: Amarena-Kirsch-Torte

Oberste Torte: Schoko-Orangen-Törtchen


Frosting:

300g  weiche Butter
300g Zucker
900g Frischkäse

Butter mit dem Zucker cremig schlagen und Frischkäse untermischen.
Dreistöckige Torte komplett einstreichen und mit einen Teelöffel um die Torte waagerecht Streifen ziehen. Anschließend mit Früchte oder Blumen verziehren.



Sonntag, 27. August 2017

No-bake Erdbeer- Kokos Törtchen & Urlaub





Hallo ihr Lieben!
Nach einem Monat Auszeit bin ich wieder da! Zwei Wochen Urlaub in Italien und zwei Wochen zu Hause und das fast ohne Backen! Naja, nicht ganz ohne Backen! Zwischendurch hab ich doch gebacken eine 3. stöckige Hochzeitstorte HIER, paar Tarten und in Urlaub dann doch paar Cake-Pops gemacht! Ganz ohne Backen geht es bei mir doch nicht! Cake-Pops in Italien mussten aber sein, denn schließlich hatte meine Kleine da ihren 2. Geburtstag und den wollte ich schon etwas feiern! Mit selbstgemachten Tüllrock und Haarband, Cake-Pops und Luftballon ging es dann zum Strand, Fotos machen! Es war so toll, der Strand war so schön und meine Kleine hatte so viel Spaß gehabt in ihren Tüllrock mit Cake-Pop in der Hand, Barfüßig im Sand und Wasser! Denke, einen besseren Geburtstag hätte sie im Urlaub nicht haben können...





Dann waren wir auch einen Tag in Venedig, einen so schöne Stadt! Es lohnt sich auf jeden Fall dahin zu fahren und sich die Stadt näher an zugucken! Naja, wir mit den Kinder und vorallen mit einen Kinderwagen unterwegs in Venedig, dass ging ja gar nicht! Jede Brücke die wir überqueren mussten war eine reine Prozedur, den Kinderwagen hoch schleppen und dann wieder runter und dass über 30 Brücken! Naja den Fehler würde ich nicht nochmal machen und den Kinderwagen das nächste Mal zu Hause lassen😂
Aber eins Steht fest, es war nicht unser letzter Ausflug in Venedig!









So und nun zu der Torte! Wie ihr sehen könnt auf den Fotos stehen neben der Torte Pfingstrosen! Es liegt daran dass ich die Torte im Juni fotografiert habe und zu der Zeit das Wetter heiß war! Da kam das Törtchen wie gerufen, frisch, kalt und fruchtig! Einfach perfekt für heiße Tage! Naja, jetzt ist es aber schon lange nicht heiß, eher bescheidend das Wetter, aber ein Törtchen geht doch immer, oder? Und wer weiß, vielleicht haben wir ende Sommer doch noch ein bisschen mehr Sonne.





Zutaten:



100g Kekse
40g Butter

500g Quark
250g Mascarpone
300g Alpro Kokos Joghurt
150g Puderzucker
7 Blatt Gelatine
400g frische oder TK Erdbeeren
1-2 EL Gelierzucker
ein Schuss Zitronensaft

Zuckerperlen
paar frische oder gefrorene Erdbeeren
etwas weiße Candy Melts
1/2 Teel. Kokosfett





Erdbeeren in einen Topf mit den Zitronensaft und Gelierzucker aufkochen und auf niedrige Stufe weich köcheln.  Anschließend pürieren und abkühlen lassen.


Butterkekse fein zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Keksen verrühren.
Eine Tortenform (Durchmesser 16-18 cm) damit belegen, festdrücken und für ca. halbe Stunde kalt stellen.





Quark, Mascarpone, Alpro Kokos Joghurt und Puderzucker verrühren. Creme in Zwei teilen, so dass eine etwas mehr und die ander dann etwas weniger ist. Nun die wenige Creme mit der Erdbeermarmelade verrühren.
3 Blatt Gelantine für die helle Creme und 4 Blatt Gelantine für die Erdbeercreme.
 Gelatine getrennt in zwei Schüsseln in kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und (nach Packungsanleitung) in zwei kleine Töpfe auf dem Herd auflösen, aber nicht kochen. Nach und nach ungefähr 3 EL der einen Creme zur Gelatine geben und mit einen Löffel verrühren bis die Creme kalt ist. Danach die Gelatinecreme zur restlichen Creme geben und verrühren. Das gleiche mit der zweiten Creme.






 Nun zuerst einen Schicht Erdbeerecreme auf den Keksboden verteilen. Dann vorsichtig die helle Creme draufstreichen. Den Vorgang wiederholen und mit der Erbeercreme abschließen. Torte für mehrere Stunden kühlen oder über Nacht.
Nach dem Kühlen, wenn die Creme festgeworden ist, mit dem Messer am Tortenring vorsichtig entlanggehen und dann den Tortenring lösen.
Etwas Candy Melts mit Kokosfett im Wasserbad schmelzen und paar Mal quer über die Torte gießen. Anschließend mit frische oder gefrorene Erdbeeren und Zuckerperlen dekorieren.

 


Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

Tamara

Freitag, 28. Juli 2017

Zweistöckige- Beerentorte





Hallo ihr Lieben! 
Bevor wir in den Urlaub fahren, möchte ich euch noch schnell eine mega tolle Torte verbloggen.
Wir hatten letzte Woche Geburtstag von meinem Mann und meine Schwester gefeiert,  ja beide haben am selben Tag Geburtstag! Und klar muss so eine Torte her und dass gefüllt am liebsten mit vielen verschiedene leckeren Beeren! Je mehr desto besser! Denn Beeren gehören im Sommer einfach dazu und man sollte auch die Erntezeit voll auskosten😉





Zutaten:

400g Margarine
300g Zucker
9 Eier
500g Mehl
1 1/2 Pck. Backpulver
ca.4 EL Kakao

400g Brombeeren
400g Blaubeeren
400g Himbeeren
600g Kirschen

800g Mascarpone
400g griechischer Joghurt
200g Creme Fraiche
300g Frischkäse
100 ml Amaretto
270g Puderzucker
5-6 Teel. San- apart

800g Frischkäse
300g Mascarpone
170g Puderzucker
2-4 Teel. San-apart
etwas Zitronensaft
rosa/lila Wiltonfarbe
Silber Glitzerpulver





 Backofen auf 175°C ( 155°C Umluft) vorheizen. Margarine, Zucker, Eier schaumig schlagen. Mehl, Backpulver mischen, nach und nach zufügen. Ca. 1/3 des Teiges mit Kakao vermischen für die zweite Torte.

Zuerst den hellen Teig in Vier teilen und nacheinander in eine 20-22er Springform ca.15-20 Min.backen.
Dann den Schokoteig in Vier teilen und nacheinander in eine 16-18er Springform backen. 

Brombeeren, Himbeeren und Blaubeeren waschen. Ein Teil von den Beeren zu Seite legen.

Für die Creme Macarpone, griechischer Joghurt, Creme Fraiche, Frischkäse, Amaretto und Puderzucker mit San-apart mit den Mixer gut verrühren.  Ca. 1/3 der Creme zu Seite stellen für die zwei Torte.

Für die untere Torte den ersten hellen Boden mit einem Tortenring umschließen. Etwas Creme auf den Boden streichen. Brombeeren verteilen und eine gute Schicht Creme streichen. Zweiten Boden drauflegen und den Vorgang mit Himbeeren wiederholen und die dritte Schicht Creme mit Blaubeeren. 
Zuggedeck für mehrere Stunden oder über Nacht kühlen. 




Kirschen waschen und ein Teil zu Seite legen. Den Rest entkernen.

Tortenring um den ersten Schokoboden umschließen. Etwas Creme streichen, dann ein Teil Kirschen füllen und nochmal eine gute Schicht Creme auf die Kirschen streichen. Zweiten Boden drauflegen und Vorgang zwei Mal wiederholen. Zuggedeck für mehrere Stunden oder über Nacht kühlen. 

Frischkäse, Zitronensaft, Mascarpone und Puderzucker mit San-apart mit den Mixer gut verrühren. Einen kleinen Teil der Creme mit etwas Lila und Rosa einfärben.

 


Nun die zwei Torten mit der weißen Creme komplett ummanteln und ca. 1-2 Stunden kühlen. Nach dem Kühlen die Torten einmal oben am Rand mit der lila/rosa Creme einmal leicht herum streichen. Dann mit einem Tortenspachtel die lila Creme von oben schräg zu Seite ziehen. Vorgang solange wiederholen bis die Torten komplett eingestrichen ist. Oben auf der Torte die Creme vom Rand schräg zur mitte ziehen.

Nun die untere Torte mit Stäbchen stabilisieren und vorsichtig die obere Torte draufsetzen.
 Anschließend mit Beeren dekorieren und ggf. die Beeren noch mit der Glitzerpulver mit einem Pinsel betupfen.





Die liebe Sarah von Knusperstuebchen sammelt auch in diesen Jahr sommerlich Rezepte. Gerne steuer ich meine Torte zum Knuspersommer bei.




Liebe Grüße

Tamara

Freitag, 21. Juli 2017

Kirsch- Brownie Torte




Hallo! 
Ich liebe liebe Kirschen, am Besten Eiskalt! Könnte die das ganze Jahr essen, aber leider gibt es die ja nur eine kurze Zeit im Sommer und das viel zu kurz! Noch hab ich welche im Laden gesehen und natürlich auch gekauft! 

Diese Torte mit Kirchen und Brownie ist so lecker und möchte schnell nachgebacken werden, solange es noch Kirschen gibt😉






Zutaten:

2 Eier
150g brauner Zucker
100g Margarine
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g Mehl
100g gemahlene Mandeln
1/2 Pck. Backpulver
2 EL Kakao

ca. 500g Kirschen
250g Mascarpone
200g Creme Fraiche
500g Frischkäse
1 Pck. Vanillezucker
200g Puderzucker
2-3 TL San- apart

100g Schokolade
etwas Palmin
Silber Glitzerpulver






Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Margarine, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Mehl mischen und in die Masse einrühren.
In einen 18-20er Springform füllen und ca. 45 Min. backen. 
 
 
  Kirschen waschen, gut trocken tupfen und entsteinen und einmal durchschneiden. Durchgeschnittene Kirschen auf einen Zewa-Küchentuch legen, damit der Saft aufgefangen wird. Paar Kirsche ganz lassen fürs Deko.

Mascarpone, Creme Fraiche, Frischkäse, Vanillezucker und Puderzucker mit San- apart steif schlagen.
 
 Den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den einen Boden umschließen und 1/3 der Creme auf den Boden streichen.
 Kirschen am Tortenring mit der Schnittkante nach außen an drücken und restlichen Kirschen  im Inneren verteilen.
1/3 der Creme füllen und den zweiten Boden draufsetzten und mit der Restliche Creme abschließen. 
Ca. 4 Stunden kühlen oder über Nacht. 
 
 
 
 
 
 
 Nach dem Kühlen mit einem Messer am Tortenring vorsichtig entlanggehen und dann den Tortenring lösen.
 Die Schokolade mit etwas Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dabei achten das an der Seite die Schokolade runterläuft. Ganze Kirschen auf die Torte legen und mit einen Pinsel die Kirschen mit Silber Glitzerpulver betupfen.





Liebe Grüße

Tamara