caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Dienstag, 25. November 2014

Apfel-Blaubeer Knusperkuchen mit getrockneten Äpfeln

Hallo ihr Lieben!
Nach meinem Backmarathon letzte Woche komme ich
endlich mal zum bloggen! Zwar stecke ich diese Woche voll im Weihnachtsvorbereitungen,
 aber diese leckere Torte muss ich euch einfach zeigen und dazu noch einen Latte Macchiato,
mhhh.....einfach perfekt oder?




Zutaten:


125g weiche+ etwas+ 100g Butter
50g Zucker
1 Ei (Gr. M)
60g gemahlene Mandeln

200g + 50g Mehl
60g Nuss Müsli Bio oder kernige Haferflocken
50g brauner Zucker
40g Mandelblätter

Hülsenfrüchte zum Blindbacken

150g TK Blaubeeren
ca. 1 kg Äpfel (z.B. Elstar)
2 EL Zitronensaft
75g Zucker




  1.  Für den Teig 125g weiche Butter, Zucker und Ei mit Schneebesen cremig rühren. Gemahlene Mandeln und 200g Mehl kurz unterrühren, dann mit mehlierten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zur flachen Kugeln formen, in Frischhaltefolie wickeln. Ca. 1 Stunde kühlen.
  2. Für die Füllung Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Sofort mit Zitronensaft und Zucker in einem Topf mischen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. kochen. Dann offen ca. 2 Min. bei großer Hitze kochen, dabei öfter umrühren. Etwas auskühlen lassen.
  3. Backofen vorheizen auf 175 Grad Umluft. Springform (26 cm Durchmesser) fetten. ( Tipp: Backpapier zwischen Boden und Ring klemmen und nur den Rand fetten) Teig ausrollen und vorsichtig in die Form stürzen und andrücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Boden mit Gabel mehrfach einstechen und mit Backpapier abdecken, mit Hülsenfrüchten belegen und ca. 15 Min. im heißen Ofen blind vorbacken.
  4. Boden aus dem Ofen nehmen. Hülsenfrüchte  und Backpapier entfernen und bei gleicher Temperatur ca. 10 Min. weiterbacken, bis der Boden goldbraun ist. Inzwischen für die Knusperkruste 100g Butter schmelzen. Nuss Müsli oder Haferflocken, 50g Mehl und braunen Zucker mischen. Geschmolzene Butter unterrühren und dann mit Mandelblätter untermischen.
  5. Gefrorene Blaubeeren zu den Äpfeln mischen und auf dem Boden verteilen. Knusperkruste darauf verteilen. Bei gleicher Temperatur ca. 35 Min. backen.  Herausnehmen, abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen. Schmeckt warm und kalt.




Für die getrockneten Äpfeln hab ich die Anleitung von HIER

 


Aber meine getrocknete Äpfel waren nach dem Trocknen noch etwas weich und deshalb hab ich die Apfelscheiben auf einem Gitter gelegt und mit dem Gitter nochmal im Spalt offenen Backofen ca. 1 Stunde weiter getrocknet und dann anschließend im Spalt offenen Backofen abkühlen lassen.




Mit diesen getrockneten Äpfeln kann man so einiges machen, z.ß. essen :-D
 in Latte Macchiato mit Zimt, zum Verschenken oder auch einfach als Deko! Was ihr dann mit denen macht, ist euch überlassen;-))


Bis bald!
 Tamara


Quelle: Lecker Bakery

Sonntag, 16. November 2014

Walnuss-Baiser Törtchen mit Karamell

Hallo ihr Lieben!
Mir ist aufgefallen, dass ich noch keinen Rezept mit Karamell im Blog haben! Dabei liebe ich Karamell! Bei meine Freundin hatte ich einen Kuchen mit Baiser und Karamell gegessen und es stand fest, dass es so ein ähnliches geben wird! Ich kannte diese Kombi schon sehr lange und habe auch früher öfter gebacken! Aber einen ganzen Blech Kuchen zu backen und zu essen, 
das wäre zu viel für uns:-) 
Und deshalb gibt es den auch nur in kleinen Törtchen:-))




Zutaten:


100g Butter
3 Eier
40g Zucker
1 Prise Salz
90g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
20g Zucker

1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)

ca. 45g Walnüsse
paar Walnüsse fürs Deko
 etwas Butter zu Einfetten für 6 Backringe





Man nehme eine Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen) und löse 
die Papierbanderole ab.
Dann bringe man einen Topf mit Wasser zum Kochen. Vorher austesten, ob die Dose genügend Platz hat, sie muss fast vollständig mit Wasser bedeckt sein.
Wenn das Wasser kocht, einfach die Büchse in den Topf geben und ca. 2 Stunden kochen lassen. 
(Mann kann auch mehrer Dosen gleichzeitig kochen!
 Milchmädchen in verschlossenen Dosen ist lange halbbar!)
Immer mal wieder überprüfen, ob noch genügend Wasser im Topf ist, ggf. mit heißem Wasser auffüllen.
Nach Beendigung der Kochzeit die Dose aus dem Wasser fischen und auskühlen lassen.




Eier trennen. Eigelb, Butter und 40g Zucker verrühren. Mehl mit Backpulver dazu rühren. 
Kleine Backringe HIER
 einfetten und auf ein Backblech mit ausgelegten Backpapier legen. Teig in die Backringe verteilen und im vorgeheizten Backofen bei Umluft 180 Grad ca. 10 Minuten backen.

Eiweiß mit eine Prise Salz aufschlagen und dabei 20g Zucker einrieseln lassen!
Die Baiser-Masse so lange weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und eine feste Masse entsteht. Walnüsse hacken und vorsichtig in die Masse unterheben.

 Das Backblech aus dem Backofen entnehmen und in jeden Backring, Baiser dazu tun und weitere ca.10 Minuten backen!
Dann auf Ober-Unterhitze umschalten und im Spaltoffenen Backofen ca. 1 Stunde bei 130 Grad weiter backen. Nach den Backen die Ringe entferne und im Spaltoffenen Backofen auskühlen lassen!




 Eine Milchmädchen Dose öffnen und das Karamell kurz erwärmen bis es leicht flüssig wird und dann über die Törtchen gießen. Mit Wallnüsse verzieren.


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

Eure Tamara

Mittwoch, 12. November 2014

Himbeer- Kokos Torte

Hallo! Letztes Wochenende hatte ich diese Torte gebacken. Und ich weiß, 
dass viele Männer keinen Kokos essen oder mögen, und deshalb war auch
 die Torte NUR für Frauen bestimmt! 
Und das Ganze noch in Mädchenfarbe mit Blumen, einfach toll, oder? ;-)) 




Zutaten:


12 Eier
240g Zucker
1 Prise Salz 

240g Mehl
160g Speisestärke

600g frische oder gefrorene Himbeeren
500g Mascarpone
400g Frischkäse
200g Sahne 
140g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. gemahlene Gelatine (9 Gramm)





Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Eier trennen. Eigelb mit 200 g Zucker schaumig schlagen. Eiweiß mit restlichem Zucker und Salz steif schlagen, 
1/3 unter die Eigelbmasse rühren, übrigen Eischnee daraufsetzen. Mehl und Stärke darübersieben, unterheben.
 In einer 24er Springform, den Boden mit Backpapier ausgelegt,
(Backpapier zwischen Boden und Ring klemmen) ca. 7 EL vom Teig bestreichen und ca. 8-10 Min. backen!
Das 5 mal wiederholen.



 
Frische oder aufgetaute Himbeeren pürieren und durch den Sieb passieren. Sahne steifschlagen.
Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker, Sahne und Himbeeren verrühren.
Gelatinepulver mit 6 EL kaltem Wasser anrühren, 5 Min. quellen lassen. Dann unter Rühren erwärmen, bis sie vollständig gelöst ist. Einige EL von der Creme unter die Gelatine rühren, dann in die übrigen Creme einrühren.






In einem Ring, die Böden abwechseln mit der Creme bestreichen und stapeln. Dann für mehrere Stunden kühlen. Anschließend
mit der Rest Creme die Torte komplett einstreichen und mit Kokos garnieren! 






 Meine Torte hatte ich mit Fondantrosen verziert! 
Ihr könnt aber auch einfach mit Himbeeren oder mit echten Rosen verzieren.

Die Torte ist ziemlich hoch und für mehrere Personen gedacht! Ihr könnt auch die kleine Variante backen, dann einfach die Hälfte der Zutaten nehmen!

Mach es gut und viel Spaß beim Nachbacken.

Tamara


Dienstag, 11. November 2014

Gebackene Birne in Blätterteigmantel

Hallo, ihr Lieben! 
Draußen wird es immer kühler und die Tage auch immer kürzer! Wird Zeit den Mantel, die  Mütze und die Stiefeln rauszukramen! Gut eingemummelt durch raschelndes Herbstlaub spazieren gehen und noch die schönen Herbsttage genießen...
 Passend zum Wetter kommt auch die heiße Birne im Mantel ja wie gerufen;-))





Zutaten:


3 Birnen
1 Rolle Blätterteig

1 Eigelb
etwas Milch 

Vanilleeis
etwas Schokolade
gehackte Mandeln





Birnen waschen und schälen. Längs halbieren, jeweils
auf einer Hälfte
den Stiel dran lassen. Kerngehäuse und Strunk mithilfe einen scharfen
Messer entfernen. 

Blätterteig in 6 Rechtecke schneiden, sodass die Fläche größer ist als die
jeweilige
Birnenhälfte. Birnenhälfte mit der Schnittfläche nach
unten auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit einem Blätterteig
Rechteck inklusive des Stiels ummanteln. Nun den Blätterteig
zurechtschneiden, sodass der Mantel etwas an den Rändern absteht.
Wenn kein Stiel vorhanden ist, einen aus Blätterteig zuschneiden. 
Aus dem Rest des Blätterteiges jeweils kleine Blätter ausschneiden, und neben den Stiel kleben.
Mit einem scharfen
Messer den Teig einritzen. Milch mit Eigelb verrühren und die Birnen einpinseln.

Bei 200°C im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten lang backen oder
bis der Teig braun wird.






Die fertig gebackene Birnen noch warm mit Eis, geschmolzene Schokolade und gehackte Mandeln servieren.





Viel spaß beim nachbacken!

Eure Tamara

Quelle: ZDF

Donnerstag, 6. November 2014

Kekslöffeln

Wer möchte ein Löffel voller Schokolade oder doch lieber Karamell....?
Ich nehme beides;-)) 
Diese Kekslöffeln sind so süß, und auch mal was anderes als normale Kekse! Denke auch, als pikante Kekse zu eine Suppe, oder mit geschmolzenen Käse, mmmh... würde bestimmt voll super passen!
Mal gucken, vielleicht probiere ich das mal aus;-)




Zutaten:


190g Mehl
60g Puderzucker
1 Prise Salz
125g Butter kalt
1 Eigelb

25g Schokolade
25g weiße Schokolade
4-5 Stück Karamellbonbons (Durchbeißer)
etwas Palmin
etwas Butter 

 gehackte Mandeln
Zuckerperlen
Pecannusskerne





Mehl, Puderzucker und die Prise Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stücken und das Eigelb dazugeben. Zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 1 Stunden kalt stellen. 
Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit dem ausstecher Löffel ausstechen. 
Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen und im heißen Ofen ca. 12 Minuten backen.

 Den Kekslöffelausstecher hab ich von (HIER)






Die Schokolade hacken und mit etwas Palminfett über dem heißen Wasserbad schmelzen.
 Paar von den Kekse mit Schokolade bestreichen nach belieben dekorieren z.b. mit gehackte Mandeln und auf einem Gitter trocknen lassen. Dann die weiße Schokolade mit etwas Palminfett schmelzen und paar Kekse bestreichen und z.b. mit Zuckerperlen dekorieren.
Und dann die Karamellbonbons mit etwas Butter schmelzen und die restliche Kekse damit bestreichen und z.ß. mit Pecannusskerne dekorieren! 





Wünsche euch einen schönen Nachmittag!

Tamara


Quelle: Kochbar.de