caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Donnerstag, 29. Januar 2015

Schoko-Malheur mit Erdnusscreme

Hallo, da bin ich wieder!
Letzten Samstag hatte es endlich auch bei uns geschneit! Und es hatte auch so viel geschneit, dass alles weiß wurde! Und was macht man bei diesem Wetter? Backen....?
 Nein, natürlich nicht! Das Wetter genießen, solange der Schnee da ist! Wer weiß, ob es wieder so viel schneien wird;-)
Und heute poste ich endlich das Rezept, was ich schon vor längere Zeit in Instagram angekündigt hatte HIER



 Zutaten: 


etwas + 100g Butter
etwas + 30g Zucker
150g Vollmilchschokolade
2 Eier + 2 Eigelb (Gr.M)
30g Mehl
ca.6 EL Erdnussbutter

6 ofenfeste Förmchen




Backofen vorheizen (Umluft 150°C)
Förmchen mit etwas Butter fetten und mit Zucker ausstreuen. Schokolade hacken, mit 100g Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Eier, Eigelb und 30g Zucker mit Schneebesen des Rührgeräts ca. 5 Minuten cremig rühren. Erst Mehl, dann Schokobutter kurz unterrühren.
Hälfte Teig in die Förmchen füllen. Je 1 TL Erdnussbutter daraufgeben und mit Rest Teig abdecken. Im heißen Backofen ca. 15- 18 Minuten backen.
Küchlein herrausnehmen, ca. 3 Minuten abkühlen lassen. Am Förmcheninnenrand mit einem Messer löse. Auf Teller stürzen und sofort servieren.





Liebe Grüße
Tamara


Quelle: Lecker Bakery

Sonntag, 18. Januar 2015

Nobake Blueberries Cake with frozen Blackberries

Hallo ihr Lieben! 
Gestern hatten wir wieder Geburtstag gefeiert! Ja ich weiß, dass wir auch in letzter Zeit öfter Geburtstag gefeiert hatten, aber nicht unseren, sondern von Freunde und Verwandten! Und diesmal hatte ich Lust auf einen Kühlschranktorte! Die ist auch super als Nachtisch geeignet! Und ich liebe Blaubeeren und Brombeeren, und deshalb schwebte mir so einen Kombi aus Beeren und Schokolade im Kopf! Zwar haben wir nicht die passende Jahreszeit für Beeren, aber dafür gibst es auch die TK Beeren! Einfach einen gute alternative zum frischen Obst!





Zutaten:


14 St. Zwieback
220g Nutella

200g Sahne
1 Pck. Sahnefest
500g Mascarpone
400g Frischkäse
Saft einer Zitrone
200g Puderzucker
150g TK  Blaubeeren
150g TK Brombeeren
2 Pck. gemahlene Gelatine (9g)

100g Schokolade
etwa Sahne 
etwas Palminfett




Beeren aus den Gefrierschrank holen bis auf paar Brombeeren! Die Beeren auftauen lassen.

Zwieback mit den Nudelholz zerbröseln und mit der im Wasserbad erwärmten Nutella verrühren. Dann in einer 20er Springform drücken.

Sahne mit Sahnefest steifschlagen. Mascarpone, Frischkäse, Saft einer Zitrone, Sahne und Puderzucker mit Mixer verrühren. Drei Esslöffeln von der Creme entnehmen und in einem Spritzbeute füllen und ins Kühlschrank legen.
Die Creme in zwei Teile teilen. Aufgetaute Beeren pürieren und in die eine Creme mischen.

Gelatinepulver mit 6 EL kaltem Wasser anrühren, 5 Min. quellen lassen. Dann unter Rühren erwärmen, bis sie vollständig gelöst ist. Nicht kochen! Einige EL von der weißen Creme unter die Gelatine rühren, dann in die weiße Creme einrühren. Die weiße Creme auf den Nutellaboden verteilen und ca. halbe Stunde kühlen. Dann das andere Päckchen Gelatine w.o.beschrieben zubereiten und in die Beerencreme mischen.
Dann die Beerencreme auf die weiße gekühlte Creme verteilen und für paar Stunden kühlen. Am besten über Nacht.




Vor den Servieren die Schokolade mit etwas Sahne und Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dabei achten das an der Seite die Schokolade runterläuft. Wenn die Schokolade getrocknet ist, mit den Spritzbeutel die Mitte verzieren. Dann die gefrorene Beeren drauf verteilen und noch mit Zuckerperlen verzieren.




Ich finde, es sieht richtig toll aus wenn die gefrorene Beeren anfangen zu beschlagen! Perfekt fürs Foto! Die Torte hatten wir aber erst später gegessen, wo schon die Beeren aufgetaut waren!


So ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Tamara

Sonntag, 11. Januar 2015

Blaubeer- Cheesecake im Glas

Hallo!
Gestern waren wir bei Freunde eingeladen und ich wollte was backen! Aber wieder eine Torte backen! Nee, diesmal hatte ich keine Lust auf Torte! Irgendwann hat man sich auch schon sattgegessen von den vielen Torten! Aber Käsekuchen geht immer:-D
Und noch mit Blaubeeren, mmmh.....
 einfach lecker!





Zutaten: für ca. 12 Weckgläser 


120g weiche Butter
3 Eier
300g Magerquark
1 Prise Salz
110g Zucker
1 TL Vanillearoma
1 Pck. Vanillezucker
100g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

300g TK oder frische Blaubeeren
 Butter zum einfetten




Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Weckgläser mit Butter einfetten.
Butter, Zucker, Vanillezucker, Prise Salz, Vanillearoma, Quark und Eier cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und in die Masse einrühren.




Zuerst kommt in den Weckgläser die Blaubeeren, dann die Quarkcreme, dann Blaubeeren, dann wieder Quarkcreme und zum Schluss mit Blaubeeren abschließen. 
Die Gläser nicht ganz bis zum Rand befüllen, sonst laufen die beim Backen über! 
Was bei mir der Fall war:-))
Befüllte Gläser im Backofen ca. 20-30 Min. backen.



 
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben, ggf. mit Beeren dekorieren!
 
Ob warm oder kalt genießen, beides schmeckt lecker!
 
Die Weckgläser gib es HIER
 
 
So ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
 
Tamara
 

Montag, 5. Januar 2015

Rocher Torte mit der goldene Kugel

Hallo ihr Lieben! 
Ich hoffe ihr seid schön ins neue Jahr gestartet!
Ich kann mich nicht beklagen, wir hatte bei unsere lieben Freunde mit leckeren Essen gefeiert! 
Und Samstag haben wir wieder gefeiert, nämlich Geburtstag, und das "Geburtstagskind" hatte sich eine Torte mit Schokolade gewünscht! Nach kurzem überlegen, kam mir dieses Rezept in Sinn! Ich hatte dieses Rezept schon lange von eine Freundin bekommen und muss echt sagen, die ist voll lecker, einfach und auch schnell zu machen! Und weil die Rocher-Kugel für Gold steht, hab ich dann einfach paar Kugeln mit essbaren Goldspreh eingesprüht!




  
Zutaten:

150g weiche Butter
100g Zucker
4 Eier
200g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver

2 Packungen Rocher- Kugeln
150g Sahne
1 Pck. Sahnefest
200g Frischkäse

 Haselnussblätter für den Rand
100g Schokolade
etwas Sahne
etwas Palmin




Boden einer Springform (22cm) fetten. Butter und Zucker cremig rühren und dann Eier unterrühren.
Gemahlene Nüsse und Backpulver mischen und unterrühren. Teig in der Springform
verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C Umluft ca. 25-30 Min. backen.
Boden aus der Springform lösen und auskühlen lassen.

 Rocherkugeln bis auf 10 Stück in eine Schüssel zerdrücken.Sahne mit Sahnefest steifschlagen und mit Frischkäse vermischen. Die Rocher-Brösel in die Creme unterheben und auf den Boden verteilen und etwas Creme um den Rand streichen. Die Torte ca.2 Stunden kühlen.





 Die Haselnussblätter in der Pfanne rösten und abkühlen lassen.
Die Torte aus den Kühlschrank nehmen und den Rand mit Nüsse garnieren.
Die Schokolade mit etwas Sahne und etwas Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dann mit Rocher-Kugeln verzieren.


Liebe Grüße
Tamara