caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Donnerstag, 19. Februar 2015

Brombeer- Cupcakes


Hallo!
 Jetzt wo die Tage langsam schöner und etwas wärmer werden, freuen ich mich schon auf den Frühling! Für mich ist das die beste und schönste Jahreszeit, wo alles erwacht in verschiedene Farben. Die Bäume am blühen sind und die Vögeln am zwitschern! Und dann der Sommer, einfach in der Sonne liegen und einen Schale voller frischen Beeren naschen,
 mmh... einfach perfekt, oder?

Letztens war ich im Laden, und als ich diese Brombeeren sah, da konnte ich einfach nicht widerstehen! Klar, das die Brombeeren im Sommer am besten schmecken, aber so lange kann ich einfach nicht warten! Und deshalb wird es zwischendurch Rezepte von mir geben, wo ich jetzt schon mit frischen Beeren backen werde! Beeren sind einfach lecker und ich denke, dass die Mehrheit auch der Meinung ist:-))






Zutaten: (ca. 10 Muffinförmchen)

250g Mehl
2 TL Backpulver
1 Pck. Natron
2 Eier
150g brauner Zucker 
100g Butter
300g Kefir

250g Brombeeren
200g Frischkäse 
100g weiche Butter
80g Puderzucker





Brombeeren waschen und abtropfen lassen.
Mehl mit Backpulver und Natron vermischen.
Butter schmelzen, dann mit Eier, brauner Zucker und Kefir verrühren. Mehlmischung unterrühren.
    In jede Muffinförmchen einen EL Teig füllen, dann eine Brombeeren reinlegen und mit Teig abschließen. In vorgeheitzten Backofen 160°C Umluft ca. 20-25 Min. backen.




Von den Brombeeren 10 Stück entnehmen fürs Deko.
Weiche Butter, Frischkäse, Puderzucker und Brombeeren mit den Mixer verrühren. ( Die Brombeeren braucht ihr nicht vorher pürrieren, reicht auch so mit den Mixer!)
Creme in Spritzbeutel  mit der Tülle von HIER füllen und für halbe Stunde kühlen.





Die Muffins mit der Creme von außen nach innen spritzen und mit Brombeeren in der Mitte verzieren ggf. mit Perlen dekorieren.

Ich wünschen euch einen schönen Nachmittag;-))

Tamara

Donnerstag, 12. Februar 2015

Geschenke aus der Küche zum Valentinstag

Hallo!

In zwei Tage ist es soweit, dann haben wir Valentinstag!
Wenn ich recht überlege, ist das der 12. Valentinstag, den ich mit meinem Schatz verbringen! Man o man, wie die Zeit vergeht! Mir kommt es gar nicht so lange vor! Naja, und deshalb, weil die Zeit so schnell vergeht, genieße ich nicht nur den Valentinstag mit meinem Schatz, sondern jeden Tag:-))

Und heute hab ich für euch Geschenke, aber nicht aus dem Laden, sondern aus meine Küche! Selbstgebackenes kommt meistens immer von Herzen und an Valentinstag soll es ja auch von Herzen kommen;-)




Johannisbeeren- Whoopies



Zutaten:

2 Tassen Mehl
2 Teel. Backpulver
1 Tasse Milch
1 Teel. Vanillearoma
1/2 Tasse geschmolzene Butter
1/2  Tasse Zucker 
1 Ei

100 ml Sahne
200g Frischkäse
250g Mascarpone
70g Johannesbeeren
60g Puderzucker

 Puderzucker
etwas Wasser
etwas Zitronensaft
 rosa Lebensmittelfarbe




Backofen auf 180°C vorheizen.  Mehl und Backpulver vermischen.
Ei, Milch, geschmolzene Butter, Zucker und Vanillearoma verrühren und Mehl untermischen.
 Den Teig mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen und ca. 8-10 Min. backen.




Sahne steif schlagen. Frischkäse, Mascarpone, Sahne, paar Tropfen Lebensmittelfarbe  und Puderzucker vermischen. Johannesbeeren unterrühren. Creme in Spritzbeutel füllen und auf einen Whoopie spritzen und mit einem passenden zudecken.




Puderzucker mit etwas Wasser, paar Tropfen Lebensmittelfarbe und etwas Zitronensaft verrühren.  
(Wenn der Guss zu flüssig geworden ist, einfach Puderzucker unterrühren und wenn es zu fest ist, dann etwas Wasser unterrühren)

Die Whoppies mit Zuckerguss verzieren oder mit der Creme bespritzen!




Schoko- Mandel Trüffel





Zutaten:

300g Schokolade (Vollmilch)
100g Butter
1 Eigelb
70g Mandeln gehackt
40 ml Sahne
130g gemahlende Mandeln
(2 EL Likor)
ca.50g Schokolade







Die Schokolade zerkleinern, in einem Wasserbad schmelzen, die Butter und das Eigelb unterrühren. Nun die Sahne kräftig unterschlagen, gehackten Mandeln und gemahlende Mandeln untermengen, (nach Geschmag Likör rein) das Ganze für ca. 2 Stunden kalt stellen.





Schokolade klein raspeln. Aus der Masse kleine Kugeln formen und in klein geraspelte Schokolade wälzen und nun nochmals für 6-8 Stunden kalt stellen. Erst danach sind die Trüffel fertig zum Verzehr oder zum Einpacken als Geschenk. 






 Pie-Pops






Zutaten:

240g Mehl
120g Butter
60g Zucker
1 Prise Salz
1 Bio-Zitrone (davon die Schale)
2 Eigelb
200g TK Beerenmischung oder nach Wahl
80g Gelierzucker

1 Eigelb
etwas Milch





Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Beeren mit Gelierzucker in Termomix auf 100°C Grad, Stufe 2 ca.10 Minuten kochen. Oder im Topf kurz aufkochen und dann auf niedrige Stufe weiter köcheln. Zwischendurch rühren.
Anschließend Marmelade abkühlen lassen.





Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 2-3mm dick ausrollen und mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen oder Herzen. Bedenkt beim Ausstechen, dass pro Pie-Pop 2 Kreise oder zwei Herze benötigt werden. Je nach Durchmesser des Ausstechers, variiert hier die Anzahl der Pie-Pops.
Die Teigkreise (Teigherze) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Eigelb mit Milch verquirlen und jeden zweiten Kreis damit bepinseln.
Nun je ein Lollipop-Stick auf einem bepinselten Kreis( Herz) leicht andrücken. Damit das Gewicht des kleinen Pie vom Stiel getragen werden kann, sollte dieser bis zur Kreismitte reichen.

Etwa 1-2 TL Marmelade – die Menge muss dem Durchmesser der Kreise angepasst werden – in die Mitte der bepinselten Teigkreise geben. (Hierbei darauf achten, dass noch ein Rand übrig bleibt, da sonst die Pies nicht richtig zugemacht werden können.)
Nun die übrigen Teighälften auf die Kreise legen, am Rand mit einer Gabel eindrücken.
Zum Schluss die Oberfläche der Pie-Pops mit dem verquirlten Ei einpinseln und mit etwas braunen Zucker bestreuen.
Die Pie-Pops im vorgeheizten Backofen für etwa 15 Minuten goldbraun backen.
Damit die Stiele die Küchlein halten können, müssen diese zunächst etwas abkühlen. 




Bei den runden Pie-Pops hatte ich ein Herz in der Mitte ausgestochen, und das kleine Herzchen daneben geklebt, siehe Foto.
Bei den Herzen hatte ich noch mit Zuckerguss verziert. 



Ich wünsche euch einen schönen Valentinstag im Kreis eure Lieben!

Tamara

Dienstag, 3. Februar 2015

Blätterteigblumen mit Beeren

Da bin ich wieder!
 Ich muss ehrlich zugeben, dass ich in der letzten Zeit ziemlich schreibfaul geworden bin! Ich hoffe Ihr nehmt mir das nicht übel;-)

Heute hab ich was schnelles, einfaches, aber auch was leckeres für euch! Nämlich diese süße, kleine Blätterteigblumen:-D 





Zutaten: 

2 Pck. frischen Blätterteig
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
2 EL Zucker
50 -70g TK Beeren





Puddingpulver mit 500 ml Milch und 2 EL Zucker nach Packungsanleitung kochen. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen. Blätterteig aus der Packung holen und ausgerollt auf den Tisch legen. Mit einen Blumenausstecher HIER ausstechen und die Blume in Muffinförmchen legen. 
Einen Teel. Pudding in jede Blume füllen und mit 1-2 Beeren in die Mitte verteilen. 
Ca. 10-15 Min. backen. Das ganze wiederholen bis der Blätterteig aufgebraucht ist.





Nach den abkühlen mit Puderzucker bestäuben und servieren!

Viel spaß beim Nachbacken;-)

Tamara