caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Freitag, 26. Juni 2015

No-Bake Schoko-Erdbeer Kastenkuchen

Hallo! 
Letzte Woche war ich Eingeladen, und ich wollte nicht mit leeren Hände auftauchen! Und zu Hause hatte ich noch viele Erdbeeren gehabt, die weg mussten!
Ja, dann war es klar, dass ich auf jeden Fall was mit Erdbeeren machen würde! Aber normalen Kuchen oder Torte? Nee, ich wollte einfach mal was anderes machen.
Da viel mir ja ein, das ich schon lange meinen Kastenform nicht benutzt habe, aber einen normalen Rührkuchen in Kastenform wollte ich auch nicht machen!
Also dachte mir, einfach einen No-Bake Kastenkuchen zu machen. Das gute daran, man spart Zeit und braucht den nicht noch extra zu backen!

Von diesen Kastenkuchen schafft man wirklich nur ein Stück,weil der Quark so sättigend ist! Was aber nicht weiter schlimm ist, weil schmecken tut der richtig gut! Den kann man auch gut zu einen Party machen, wo viele Leute sind! Oder einfach von den Zutaten halbieren und einen kleinere Form nehmen, für die Familie oder so;-))





Zutaten: (Kastenform 30 x 13 cm)

200g Vollkorn- Butterkekse
4 EL Nutella

200g Sahne
500g Quark
400g Frischkäse
einen Schuss Zitronensaft
180g Puderzucker
12 Blatt Gelatine
ca. 400g Erdbeeren

150g Schokolade
Etwas Sahne
etwas Palmin

Erdbeeren fürs Deko







 Kastenform einmal ausspülen und mit Frischhaltefolie auskleiden.
Vollkornkekse fein zermahlen. Nutella erwärmen und mit den Keksen verrühren. Dann in den Kastenform glatt drücken und für ca. halbe Stunde kalt stellen.






Erdbeeren waschen, den Stielansatz entfernen.
Sahne aufschlagen. Quark, Frischkäse, Zitronensaft, Puderzucker und Sahne verrühren.

Die Erdbeeren auf den Nutellaboden nach der Reihe nach setzen, aber etwas Abstand zum Rand lassen.

 Gelatine für ca. 5 min. in eiskaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und (nach Packungsanleitung) in einem kleinen Topf auf dem Herd auflösen, aber nicht kochen. Nach und nach ungefähr 3 EL der Creme zur Gelatine geben und mit einen Löffel verrühren bis die Creme kalt ist. Danach die Gelatinecreme zur restlichen Creme geben und verrühren.
Anschließend die Creme im Kastenform verteilen und ca. 2 Stunden kühlen. ( Meinen hab ich noch ca. für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank gestellt, damit ich den Kuchen besser aus der Form holen konnte!)




Nach den kühlen, den Kuchen mit Hilfe der Frischhaltefolie vorsichtig aus der Form ziehen.

Erdbeeren fürs Deko waschen, den Stielansatz entfernen und halbieren.
Schokolade mit etwas Palmin und Sahne im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen so gießen, dass die Schokolade an den Seiten runterläuft.





Die halbierten Erdbeeren auf den Kuchen verteilen und ggf. mit
Mini Zuckerperlen verzieren.



 Wer keinen Kastenform hat, dann einfach als normale runde Torte machen!


Liebe Grüße
Tamara

Dienstag, 23. Juni 2015

Erdbeer-Amarettini Dessert

Hallo! 
Gestern hatte meine Cousine ihr Baby bekommen, und ich freue mich für sie! Und deshalb wollte ich heute dafür was nähen! Ja, Nähen HIER und HIER oder Stricken HIER sind weitere Hobbys von mir, nur leider kommt es derzeit zu kurz! Hab viele Hobbys, die ich gerne nachgehen würde, nur leider bekommt man nicht alle unter einem Hut! Schließlich ist ja noch die Familie da, und für die braucht man ja auch Zeit!

So, bevor ich mich aber ans Nähen begebe, schreibe ich euch noch schnell das Rezept auf! Einfach, schnell gemacht, aber dafür super lecker! 
Erdbeeren und Amarettinis ein echter Traum;-))




Zutaten: (4 Portionen)


250g Mascarpone
150g Quark
ca. 70g Puderzucker
ca. 4 EL Milch

400g Erdbeeren
 40g Amarettinis
paar Erdbeeren fürs Deko




Mascarpone, Quark, Puderzucker und Milch gut verrühren.

Erdbeeren waschenden und den Stielansatz entfernen. Davon 200g in Scheiben schneiden und die anderen 200g pürieren
Paar Amarettinis zerdrücken.



 

Zuerst die in Scheiben geschnittene Erdbeeren in den Dessertgläser am Rand festdrücken.
Den Rest in die Gläser füllen. Paar zerdrückte Amarettinis drüber streuen. Vorsichtig die Mascarponecreme in die Gläser füllen. Dann anschließend mit den pürierten Erdbeeren auffüllen.

Mit paar Erdbeeren und zerdrückten und ganzen Amarettinis oben drauf dekorieren.




Wer mehr davon braucht, dann einfach die doppelte Menge nehmen!




So ihr Lieben, ich wünsche euch noch einen schönen Tag.


Tamara

Freitag, 19. Juni 2015

Beeren-Schoko Torte

Hallo ihr Lieben! 
Diese Woche habe ich so einiges gebacken, siehe HIER  und langsam muss ich auch die Rezepte dazu bloggen! Sonst komm ich gar nicht hinterher die viele Rezepte zu Verbloggen! Und ich hab noch paar Ideen, Rezepte, die ich noch backen möchte. 
Solange ich mich noch gut bewegen kann, muss ich die Zeit nutzen zum backen,
obwohl der Babybauch schon etwas stört;-))

Heute hab ich für euch diese super leckere Torte mit vielen Beeren! Die schmeckt fruchtig frisch und cremig! Sogar der Teig ist schön saftig! Den hab ich einfach von meinen Brombeer-Cupcakes HIER 
genommen und etwas abgeändert! 

Diese Torte hatte ich zu Freunde mitgenommen und die waren voll begeistert! Werde auf jeden Fall noch mal die Torte machen, vielleicht auch sogar mit anderen Beeren!








Zutaten:


2 Eier
ca. 150g brauner Zucken
100g weiche Butter 
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g gemahlene Mandeln
150g Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 2 EL Kakao

200g Sahne
400g Frischkäse
250g Mascarpone
120g Zucker
2 Pck. Sahnesteif

250g Himbeeren
250g Brombeeren
150g Erdbeeren

100g Schokolade
etwas Palmin
Beeren fürs Deko




 Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Weiche Butter, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Mehl mischen und in die Masse einrühren.
In einen 20er Springform füllen und ca. 45 Min. backen.





Sahne steifschlagen. Frischkäse, Mascarpone und Zucker mit den Mixer aufschlagen bis der Zucker aufgelöst ist. Sahne und Sahnefest zufügen und aufschlagen.

Beeren waschen und die Erdbeeren den Stielansatz entfernen und halbieren.

Den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den einen Boden umschließen und 1/3 der Creme auf den Boden streichen.
Dann mit Beeren füllen und paar Beeren am Tortenring festdrücken. 1/3 der Creme füllen und den zweiten Boden draufsetzten und mit der Restliche Creme abschließen. 
Ca. 1-2 Stunden kühlen.



Die Schokolade mit etwas Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dabei achten das an der Seite die Schokolade runterläuft.
Dann die Torte mit Beeren verzieren.  

Vor den Servieren die Torte mit Puderzucker bestäuben.



Ich hatte eine 20er Springform genommen. Ihr könnt aber auch einen Springform bis 24 cm nehmen, dann wird aber die Torte halt etwas flacher!


Liebe Grüße 
Tamara

Sonntag, 14. Juni 2015

Kirsch- Törtchen

Hallo! 
Man oh man, wie die Zeit vergeht! Und schon ist es Mitte Juni! Nicht mehr lang, da hab ich ja bald meinen Entbindungstermin...
Für die, die es noch nicht mitgekriegt haben, ich bin schwanger und in Juli ist es so weit! Bin schon sehr gespannt! Ist zwar schon meine dritte Schwangerschaft, aber es ist immer wieder aufregend!
Und ich freue mich auf die Zeit mit mein Baby!

So und nun zurück zum Rezept! 
Heute hab ich für euch diese leckeren Kirschtörtchen, die sind sooo lecker! Kirschen sind einfach unwiderstehlich! Da die Kirschsaison nur bis August geht, werde ich auf jeden Fall paar Rezepte mit Kirschen backen und Posten! Ich hoffe ihr freut euch drauf;-))





Zutaten:


1 Ei
80g weiche Butter
90g braunen Zucker
200g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
150g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
2 EL Milch
ca. 2 EL Kakao

200g Mascarpone
100g Frischkäse
60g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
80g Puderzucker
100g Süßkirschen

ca. 80g Schokolade
etwas Palmin
200g Süßkirschen fürs Deko




 Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Ei, weiche Butter, Zucker, Naturjoghurt und Milch gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und in die Masse verrühren. 1/3 des Teiges entnehmen und mit Kakao verrühren.

Vier Backförmchen Diese einfetten. Zuerst den hellen Teig in die vier Förmchen füllen und dann in die Mitte den Kakaoteig füllen. Das Ganze ca. 20 Min. backen.
Nach den Backen die Küchlein in Form auskühlen lassen.




100g Kirschen waschen, entkernen und in Stücke schneiden.
Mascarpone, Frischkäse, Naturjoghurt und Puderzucker mit den Mixer rühren und die Masse in einen Spritzbeutel mit einen großen Lochtülle füllen. ( Wer keine große Lochtülle hat, dann einfach in einen Einweg- Spritzbeutel füllen und die Spitze abschneiden!)




Zuerst die Kirschen in die Küchlein verteilen und dann die Creme spritzen. Ca. eine Stunde kühlen.
 Andere 200g Kirschen waschen.




Schokolade mit etwas Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Küchlein verteilen. Sofort die ganzen Kirschen daraf verzieren.
In Kühlschrank ca. halbe Stunde kühlen. 




Vor den Servieren mit Puderzucker bestreuen.





Einen schönen Sonntag wünsche ich euch;-))


Tamara

Samstag, 6. Juni 2015

Beeren-Eistorte

Hallo ihr Lieben! 
Endlich ist bei uns auch der Sommer angekommen! Das warten war auch sehr lang, aber dafür ist es jetzt um so schöner! 
 Und passend zum Wetter gibt es eine Eistorte!

 Die Idee der Torte hatte ich schon letztes Jahr bei Fräulein Klein gesehen Hier 
Und ich hatte auch schon so eine ähnliche Torte mal gemacht Hier 

Heute aber hab ich mein eigenes Rezept ausprobiert, und es ist wirklich lecker!
Und zum heißen Wetter passt Eis am Beste und das noch mit frischen Beeren, 
einfach perfekt, oder?





Zutaten:


150g Amarettini
50g gehackte Mandeln
100g Butter

400g Frischkäse
250g Mascarpone
200g Sahne
100g Puderzucker
1 Limette

150g Brombeeren
150g Himbeeren
150g Süßkirschen

frische und gefrorenen Beeren fürs Deko





Amarettini klein zermahlen. Mandeln rösten und mit Amarettini vermischen. Butter schmelzen und zu den Amarettini vermischen. 
Eine Tortenform (Durchmesser 16-18 cm) damit belegen und festdrücken.
 Für ca. halbe Stunde kühlen.




 Sahne steifschlagen. Frischkäse, Mascarpone, Puderzucker und Saft einer Limette in eine Schüssel cremig rühren und die Sahne unterheben. 
Die Creme in vier gleich große Mengen teilen.
Die Beeren der Reihe nach und einzeln pürieren und jeweils unter eine Creme
heben. In eine Creme keine Beeren mischen.




Mit der Himbeercreme beginnen und dieses auf den Amarettiniboden streichen.
Im Gefrierschrank für ca.1 Stunde fest werden lassen.
Danach die Brombeercreme darauf streichen und wieder im Gefrierschrank ca. 1 Stunde
kühlen. Dann die weiße Creme drauf streichen und kühlen und anschließend mit der
  Kirschcreme abschließen. Die Torte im Gefrierschrank für ca. 3 Stunden kühlen oder über Nacht.



 
Für meine Kinder hab ich noch parallel zur der Torte, die Tortenschichten in kleine Papierbackförmchen
gefüllt.



 Vor dem Servieren die Torte mit frischen und gefrorenen Beeren garnieren. 
 (Meine hatte ich einen Teil der frischen Beeren vorher eingefroren.)

 


 Die liebe Isabell von bakingandmore feiert ihren 1. Bloggeburtstag! Ich gratuliere ihr ganz Herzlich und wünsche ihr noch viele schöne Blogjahre. Gerne bringe ich meine Beeren-Eistorte mit;-))


baking&more feiert seinen 1. Geburtstag
Macht es gut und genießt noch das schöne Wetter;-))

Tamara