caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Sonntag, 19. Juli 2015

Erdbeer- Nutella Torte

Hallo ihr Lieben! 
Wie es aussieht, will mein Baby noch nicht kommen! Und ehrlich gesagt, hab ich gar keinen Lust  mehr zu warten! Also muss ich mich irgendwie ablenken! Und meine beste Ablenkung ist das Backen! Hab das Gefühl, das ich schon ewig nix mehr gebacken habe! Also hab ich heute diese Erdbeer- Nutella Torte gebacken! Einfach so!

 Letztens hatte ich voll Heißhunger auf Erdbeeren gehabt und so holte ich mir dann welche! Klar, das die dann in diese Torte landen werden! Wenn ich schon Erdbeeren zu Hause habe, dann müssen die auf jeden Fall da rein! Und wer weiß, wie lange es die Erdbeeren noch frisch im Laden zu kaufen gibt!






Zutaten:

5 Eier 
ca. 120g Zucker
130g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver 
1 gestrichener TL Backpulver
 Lebensmittelfarbe Pink

ca. 460 Erdbeeren
200g Sahne
1 Pck. Sahnefest
350g Mascarpone
4 EL Nutella

ca. 110g Schokolade
etwas Palmin






Backofen auf 180°C ( Umluft 160C°) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei  Zucker und Lebensmittelfarbe einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Mehl, Vanillepuddigpulver und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben.Boden einer Springform (18-20 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Biskuit auskühlen lassen und etwas vom Rand abschneiden.
Dann zweimal durchschneiden.  






Erdbeeren waschen, davon paar Erdbeeren fürs Deko zu Seite legen. Die anderen Erdbeeren den Stielansatz entfernen und in Scheiben schneiden.






Sahne mit Sahnfest steifschlagen. Mascarpone, Sahne und Nutella vermischen und in einen Spritzbeutel mit der Lochtülle füllen. Etwas Creme für den letzten Boden übrig lassen.
Auf den ersten Boden die Hälfte der Erdbeeren verteilen und  mit der Nutellacreme Tuffs spritzen. Den zweiten Boden drauflegen und die andere Hälfte der Erdbeeren verteilen und Tuffs spritzen. Denn letzten Boden drauflegen und mit Restcreme drüber glatt streichen. Für paar Stunden im Kühlschrank kühlen.







Die Schokolade mit etwas Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dabei achten das an der Seite die Schokolade runterläuft. Die ganz gebliebene Erdbeeren, die Spitze in Schokolade tauchen und im Kreis auf die Torte legen. 





Die liebe Daniela von ullatrulla backt und bastelt
macht ein tolles Blogevent mit den Farben Pink, Rosa oder Rot! Und weil meine Torten zum Thema passt, mache ich da gerne mit!



 http://ullatrullabacktundbastelt.blogspot.de/2015/06/pink-pink-pink-sind-alle-meine-tortchen.html
So ihr Lieben, ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Tamara

Kommentare:

  1. Liebe Tamara,
    das ist ja ein Traum-Törtchen!! Erdbeeren plus Nutella? Ich glaube, ich muss sterben. Oder nein. Das Törtchen am Besten sofort nachbacken. Superlecker. Wenn sowas dabei heraus kommt, darf das Baby gern noch drin bleiben *gnnn*. Danke für diesen schönen Beitrag zu meinem Blogevent. Und alles Liebe für dich! Meine Maus ist gerade 1 Jahr alt geworden und ich weiß noch genau, wie sich diese letzten Tage vor der Geburt anfühlen. Du hast so eine wundervolle Zeit vor dir. Anstrengend, aber das Beste was im Leben passieren kann. So geht es mir zumindest.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela!
      Vielen lieben Dank für deine schöne Worte! Ja, das stimmt, es ist wirklich einen schöne Zeit, wenn das Baby dann erstmal da ist! Habe schon zwei Kinder und genieße jede Zeit mit ihnen! Die freuen sich auch schon sehr auf das Baby!
      Gratuliere deine kleinen Maus nachträglich zum Geburtstag und wünsche euch noch schöne, spannende Zeit gemeinsam!
      Und danke, dass ich bei deinen tollen Blogevent dabei sein durfte!

      Alles Liebe
      Tamara

      Löschen
  2. Hallo Tamara,
    der Kuchen hat wirklich wunderbar geschmeckt! Und er sieht so hübsch aus. Mir ist nur aufgefallen, dass du im Rezept vergessen hast reinzuschreiben, dass man den Rand vom Biskuit abschneiden muss, damit man die schöne Farbe sieht. Aber ansonsten hat alles gut geklappt.
    Liebe Grüße,
    Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelina!
      Das freut mich, dass die Torte gut ankam! Und danke dir, dass du mich drauf Aufmerksam gemacht hast, das mit dem Rand! Hatte es vergessen reinzuschreiben! Wird aber geändert;-)
      LG Tamara

      Löschen