caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Sonntag, 30. August 2015

No-Bake Kokos-Brombeer Torte





Hallo ihr Lieben!
Man o man, ist das heiß heute! Kann jemand bitte die Heizung ausstellen! Bei so ein Wetter kann man ja gar nicht backen, aber wenn man auf Torte trotzdem nicht verzichten will, dann hab ich für euch eine Kühlschranktorte! Ja ich weiß, dass ist bestimmt schon meine 30. No-bake Torte, aber zum Sommer passt die einfach am Besten! Und ich liebe Kühlschranktorten! Schön gekühlt, frisch und fruchtig, einfach lecker!

Die liebe Tina von tinastausendschoen macht ein tolles White Dinner Event HIER und ich bringe gerne meine Torte mit! 






Zutaten:


100g Butterkekse
50g Kokoschips HIER
50g Butter

400g Kokosmilch
300g Frischkäse
ca. 90g Puderzucker
60g Kokosraspel
2 Beutel Agartine (20g)

ca. 375 Brombeeren





 Butterkekse fein zerbröseln und mit Kokoschips verrühren. Butter schmelzen und in die Keks-Kokoschipsmischung verrühren. Dann in einen Tortenring (17 cm Durchmesser) glatt drücken und für ca. halbe Stunde kalt stellen.


Brombeeren waschen und abtropfen lassen. Paar Brombeeren zur Seite legen. Restlichen auf den Keksboden verteilen bis an den Rand.


Kokosmilch, Frischkäse und Puderzucker verrühren.
Agartine mit ca. 400 ml Wasser in einem Kochtopf unter Rühren aufkochen und ganz wichtig, zwei Minunten lang kochen. Etwas abkühlen lassen und dann in die Creme unterrühren und auf den  Keksboden füllen. Für mehrere Stunden kühlen, am Besten über Nacht.


Vor den Servieren mit Brombeeren und Kokoschips dekorieren.



Einen schönen Abend wünsch ich euch!

Tamara

Donnerstag, 27. August 2015

Oreo- Blaubeer Eistorte




Hallo!
Heute ist zwar das Wetter nicht ganz so toll, aber ein Eis geht doch immer!? Ich bin voll ein Eisfan, sogar im Winter kann ich auf Eis nicht verzichten! Ob Eis mit Kekse, Früchte oder mit Schokolade, es gibt so viele verschiedene Variante, die super zusammen passen und schmecken. 
Aber eine Eistorte ist doch was Besonderes, oder? 
Vorallem mit Oreos und Blaubeeren ist das doch eine tolle Kombination und wenn die noch dabei gut ausschaut, was will man dann mehr;-))





Zutaten:


16 Stück Oreokekse
40g Butter

200g Blaubeeren
1 Schuss Zitronensaft
1 EL Stärke
etwas Wasser

200g Sahne
600 ml Milch
ca. 80 Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100g  Schokoraspeln

50g Schokolade
1-2 EL Palmin 
Blaubeeren und Brombeeren fürs Deko





Blaubeeren waschen und in einen Topf mit Zitronensaft aufkochen. Stärke mit etwas Wasser verrühren und zu den Blaubeeren hinzufügen! Dabei rühren, sobald die Masse fest wird von Herd nehmen und abkühlen lassen.



Oreo-Kekse fein zermalmen. Dann ca. 2-3 EL entnehmen. Butter schmelzen und mit den Kekse vermischen. Die Masse in einer 16er Springform geben und festdrücken und kaltstellen.

Milch, Sahne, Zucker und Vanillezucker miteinander mixen. Die Masse in die Eismaschine füllen. Nachdem die Maschine zu rühren begonnen hat, die geraspelte Schokolade hinzugeben. 

 Ohne Eismaschine, die Masse in eine große Schüssel geben und in den Tiefkühler stellen. Warten, bis die Masse schon paar Zentimeter am Rand gefroren ist. Dann mit starken Schwingbesen kräftig durchrühren, dabei die Eiskristalle zerschlagen.
Wieder in den Tiefkühler stellen und den Vorgang in Abständen 2-3 mal wiederholen.
Wenn eine softeisartige Masse entstanden ist, Schokostückchen unterrühren. 
Dann das Eis abwechseln mit der Blaubeermasse auf den Oreokeksboden schichten.
Für mehrere Stunden in den Tiefkühler kühlen oder über Nacht.




Vor den Servieren die Schokolade im Wasserbad mit Palmin schmelzen und am Rand der Torte entlang gießen, so das es an der Seite runterläuft.

In der Mitte der Torte die gemahlene Oreos streuen und mit Blaubeeren und Brombeeren verzieren.

Etwas antauen lassen und dann geniessen.





Mit diese Eistorte möchte ich bei den tollen Blogevent von der liebe Simone s-kueche
 mitmachen!
 Eiszeit - Das Eisevent vom 1.8. bis 31.8.


Liebe Grüße

Tamara

Dienstag, 25. August 2015

Mini Tiramisu-Törtchen





Hallo ihr Lieben!
Heute hab ich für euch diese süßen kleine Tiramisu-Törtchen! Das waren die ersten, die ich nach meine Geburt gebacken hatte für meine Mama für ihre Gäste! Zwar waren es nur zwei Wochen wo ich nix gebacken hatte, aber es fehlte mir schon das Backen! Dachte auch, dass ich mit einem kleinen süßen Baby gar nicht mehr zum Backen kommen, aber sie ist so eine Liebe! Es ist einfach schön mit Ihr! Kinder sind wirklich ein Segen und ein leben ohne Kinder kann ich es mir und will es mir gar nicht mehr vorstellen!





Zutaten:

5 Eier
60g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
80g Speisestärke
 1 gestrichener Teel. Backpulver
80g Mehl
ca. 110g Zucker

1 Tasse kalten Kaffee ca. 150-180 ml
200g Sahne
600g Mascarpone
120g Puderzucker
ca. 2-5 EL Likör nach Wahl
3 EL fettarmer Naturjoghurt (1,5 )





 Butter schmelzen und abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei  Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben. Dabei die flüssige Butter nach und nach zugießen. Biskuitmasse auf ein Backblech ( 30x36cm) mit ausgelegten Backpapier füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) ca. 18–20 Minuten backen. Biskuit auskühlen lassen und Backpapier abziehen. Mit einem Dessertring 18 Kreise ausstechen.




Sahne steifschlagen. Mascarpone, Joghurt, Puderzucker verrühren. Sahne und Likör unterheben.

In 6 Dessertringe zuerst Biskuitboden legen, den Kaffee drauftröpfeln, Creme schmieren und dann
wieder Biskuitboden, Kaffee, Creme und nochmal das Ganze. Insgesamt ergibt es 3 Schichten. Etwas Creme übrig lassen. Die Törtchen ca. für zwei Stunden kühlen.




Nach den Kühlen die Törtchen aus den Dessertringe lösen und mit der Restcreme die komplett glatt einschmieren. Ca. 4 Stunden kühlen oder über Nacht. 




Vor den Servieren ein Teil der Tortendeckchen HIER oben auf die Törtchen legen und mit Kakao bestäuben! Dann vorsichtig die Tortendeckchen entfernen und ggf. mit Schokobohnen verzieren.

Liebe Grüße

Tamara


Samstag, 15. August 2015

No-bake Beeren-Torte mit Schokorand






Hallo! 

Gestern wurde meine Tochter eingeschult! Und wir haben abends dann auch mit Freunde bisschen gefeiert! Dafür hatte ich diese Torte gemacht! Bei so einem schwülen Wetter musste es auf jeden Fall eine No-Bake Torte sein und die sollte zweistöckig sein! Den Schokorand hatte ich mal in Pinterest gesehen und ich wollte es auch gerne mal ausprobieren! Und siehe da, es hatte sofort geklappt! 
Die Torte kam voll gut an! Die ist echt sehr lecker,
cremig und fruchtig, was will man mehr;-))






Zutaten:

100g Mandeln
200g Butterkekse
130g Butter 


200g Sahne
500g Mascarpone
300g Frischkäse
100g  fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
130g Puderzucker
1 Limette
2 Beutel Agartine (20g)

300g Beeren nach Wahl
Beeren fürs Deko
ca. 200g Schokolade




Mandeln in eine Pfanne rösten und abkühlen lassen. Butterkekse fein zerbröseln und mit Mandeln verrühren. Butter schmelzen und in die Keks-Mandelmischung verrühren. Dann in zwei Tortenringe (ca.11 und 17 cm Durchmesser) glatt drücken und für ca. halbe Stunde kalt stellen.





Beeren waschen, trocken tupfen und auf die Keksböden verteilen, aber nicht ganz an den Rand.

Sahne steifschlagen und mit Mascarpone, Frischkäse, Naturjoghurt, Saft einer Limette und Puderzucker verrühren.
Agartine mit ca. 400 ml Wasser in einem Kochtopf unter Rühren aufkochen und ganz wichtig, zwei Minunten lang kochen. Etwas abkühlen lassen und dann in die Creme unterrühren und zügig in die Tortenringe füllen. Für mehrere Stunden kühlen, am Besten über Nacht.




Bevor es an den Schokorand geht, einmal die kleinere Torte auf die Größere stellen.

Die Anleitung für den Schokorand findet ihr HIER 
Die liebe Katarina hat es im Ihren Blog gut erklährt! Danke dafür;-))




Vor den Sevieren die Torte mit Beeren verzieren.

Ihr könnt auch gut diese Torte als einstöckige Torte machen, dann einfach einen größeren Tortenring nehmen oder die Zutaten halbieren.


Die liebe Sarah von knusperstuebchen
macht ein sommerliches Blogevent! Gerne bin ich dabei!

Banner


Liebe Grüße 

Tamara

Donnerstag, 13. August 2015

Oreo- Kirsch Eis

Hallo ihr Lieben! 
Da bin ich wieder! Heute sind es genau zwei Wochen nach der Geburt und man kommt so langsam in den Alltag rein! Hatte Höhen und Tiefen gehabt! Und jetzt genieße ich einfach die schöne Zeit mit meinem Baby! Sie ist so eine Liebe!

Heute hab ich für euch ein Eisrezept! Kirschen und Oreo schmeckt so lecker! Und zum Sommer passt Eis am Besten! 







Zutaten:

ca. 300 Kirschen
200g Frischkäse 
100g Puderzucker
400g Sahne
180g Oreokekse

Waffelbecher DIESE






Oreo-Kekse zermahlen.
Kirschen  waschen, entsteinen und pürieren! Sahne steifschlagen. Frischkäse und Puderzucker verrühren, Sahne zufügen und vermischen. Kirschen und Oreo unterrühren.
Eis in eine flache Schüssel füllen und für mehrere Stunden kühlen!






Vor den Servieren das Eis etwas antauen lassen und in Waffelbecher verteilen und dann genießen!






Einen schönen Tag wünsche ich euch!

Tamara