caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Mittwoch, 30. September 2015

Feigen -Karamell Torte




Hallo!
Da bin ich wieder seid langem! Diese Torte hatte ich seit längeren Zeit für einen gute Freundin gebacken! Und so langsam muss ich die Rezepte hier aufschreiben, sonst geraten die in Vergessenheit! Mit backen bin ich eher schneller als hier mit schreiben! Liegt einfach daran, das ich kein Schreibmensch bin! Aber für euch tue ich es gerne, und es ist einfach schön, die eigene Rezepte, Ideen mit euch zu teilen;-))





Zutaten:

2 Eier
ca. 150g brauner Zucken
100g weiche Butter 
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g gemahlene Mandeln
150g Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 2 EL Kakao

600g Frischkäse
200g Sahne 
1 Pck. Sahnefest
1 Schuss Zitronensaft
ca. 130g Puderzucker
ca.50g gestiftelte Mandeln
5-7 Feigen

Karamellsoße:
 250 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
700 ml Milch





Zubereitung der
 Karamellsoße:
Das Karamell am besten in einer beschichteten Pfanne oder einem Topf zubereiten welche(r) schön groß ist, so kann nichts anbrennen.

Butter in der Pfanne/im Topf schmelzen lassen. Zucker, Vanillezucker und Prise Salz hinzu fügen und kurz mit anschmelzen lassen.

Milch hinzu geben und gut mit einem Schneebesen umrühren, bis sich alles gut aufgelöst hat.
Herd runterstellen auf mittlere Stufe.
Das Karamell unter regelmäßigem Rühren ca. 2 Stunden köcheln lassen.
Wenn die Masse nach einer Weile karamellbraun und dicklicher wird, dann von Herd nehmen und abkühlen lassen.






 Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Weiche Butter, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Mehl mischen und in die Masse einrühren.
In einen 20-24er Springform füllen und ca. 45 Min. backen. 

Sahne steifschlagen. Frischkäse, Puderzucker und Zitronensaft mit den Mixer kurz aufschlagen. Sahne und Sahnefest zufügen und aufschlagen. 

 Ca. fünf Feigen waschen und in dünne Scheiben schneiden.






Den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den einen Boden umschließen. Paar Feigen am Tortenring festdrücken. 1/3 der Creme auf den Boden streichen und mit einem Teil der Mandeln und die restlichen Feigen füllen. Anschließend fast die ganze Creme rein streichen, etwas Creme aber übrig lassen. Dann den zweiten Boden draufsetzten und mit der restliche Creme abschließen.
Ca. 1-2 Stunden kühlen.






Nach dem kühlen vorsichtig den Tortenring entfernen. Die abgekühlte Karamellsoße über die Torte so gießen, dass die am Rand an paar Stellen runterläuft.

Eine Feige im mehrere Spalten schneiden, aber nicht ganz durchschneiden. In die Mitte der Torte setzen und die Mandeln drumherum streuen.





Liebe Grüße

Tamara

Sonntag, 20. September 2015

Marzipan- Zwetschgen Tarte




Hallo ihr Lieben!
Es ist immer wieder schön, wenn meine Rezepte nachgebacken werden! 
Das ist das schönste Kompliment! Daran erkennt ich, dass meine Rezepte gut bei euch ankommen! Backen macht mir einfach Spaß und wenn ich es noch mit euch teilen kann, 
ist es um so schöner! 
 

 



Zutaten:

150g kalte Butter
1 Ei
90g Zucker
1 EL Vanila HIER
100g gemahlene Mandeln
200g Mehl
1 TL Backpulver

200g Marzipan
200g Crème fraîche
ca. 300g Zwetschgen






Für den Teig das Mehl, Zucker, Vanila, gemahlene Mandeln und Backpulver mischen, auf einen Arbeitsfläche häufen und in die Mitte eine Mulde drücken. Ein Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen.
Mit beiden Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, dann zu einen Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Min. kühlen.
Backofen auf 200 °C Ober-und Unterhitze vorheizen.
Den Teig auf eine bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und in die gebutterte Tartenform (30er Form) damit auskleiden.
 
Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Marzipan erwärmen und mit Crème fraîche vermischen. In die ausgekleidete Tartenform füllen. Dann die Zwetschgen von der Mitte aus im Kreis auslegen. 
Nun für ca. 30 Minuten goldgelb backen.
 
 
 
Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch!

Tamara

Sonntag, 13. September 2015

Herbstliches Törtchen


Hallo ihr Lieben!
Als sich meine Schwester mit ihrer Familie angekündigt hat am Samstag zu kommen, dann stand für mich fest, dass ich was backen werde! Also machte ich mich dann am Freitag ans Werk! Leider hat mein Kühlschrank nur Blaubeeren ausgespuckt und wie es so ist, kann man nicht mit zwei Kinder und einem Baby spontan zu einem Laden fahren und was kaufen! Um ehrlich zu sein hatte ich auch keinen Lust mit Kinder zu fahren! Also blieb mir nix weiter übrig was mit Blaubeeren zu machen! Beim Backen wäre mir auch fast ein Boden verkokelt, weil Backen und Stillen unter einem Hut zu bekommen ist auch nicht ganz so einfach! Ein Glück hatte ich es noch rechtzeitig
 den Boden retten können:-D
Eine Vorstellung hatte ich auch schon im Kopf, irgendwas Herbstliches sollte es sein!
 Zwar hätte ich lieber den Sommer noch, aber wenn der Herbst sich dann doch von seiner schönsten Seite zeigt, dann ist es auch nicht ganz so schlimm:-))



Zutaten: 
200g Margarine
150g Zucker
4 Eier
250g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver

200g Blaubeeren
etwas Zitronensaft
1 EL Stärke
ca. 60 ml Wasser 
etwas Zucker

500g Mascarpone
200g Sahnequark 40%
3 EL von den Blaubeerkompott
ca. 100g Puderzucker

100g Schokolade
etwas Palmin
ca. 70g gehobelte Mandeln
200g Zartbitterschokolade
100g Sirup



Einen Tag vorher den Modellierschokolade herstellen. Video HIER
Meinen hatte ich an den selben Tag gemacht, etwas abkühlen lassen und verarbeitet! Dadurch ist er bei mir zu bröckelig geworden, und das Ergebnis von den Eicheln nicht ganz gelungen!

Blaubeeren waschen und in einen Topf mit Zucker und Zitronensaft kurz aufkochen. Wasser mit Stärke vermischen und zu den Blaubeeren zufügen und auf niedrige Stufe etwas köcheln lassen. (Wenn der Blaubeerkompott zu fest wird, dann etwas Wasser zufügen!) Zwischendurch rühren, damit es nicht anbrennt. Danach abkühlen lassen.
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Margarine, Zucker, Eier, schaumig schlagen. Mehl, Backpulver mischen, nach und nach zufügen. 2/3 des Teiges mit Kakao vermischen und in drei Teilen teilen und in eine 18er Springform einzeln ca 15-20 Min. backen. Den hellen Teig in zwei Teile teilen und einzeln backen.

Mascarpone, Quark, Puderzucker und 3 EL Blaubeerkompott vermischen. 


Den ersten dunklen Boden mit einen Tortenring umschließen, dann ca. 2-3 EL Blaubeerkompott draufschmieren und dann die Creme. Den zweiten hellen Boden drauflegen und mit Blaubeerkompott und Creme schmieren. Dann den dunklen Boden und so weiter.
Etwas Creme übrig lassen.
 Die Torte für eine Stunde kühlen. Anschließend mit der Rest Creme drumherum schmieren und für mehrere Stunden kühlen.




Mandeln rösten und den unteren Tortenrand mit Mandelblätter verzieren!
Die Schokolade mit etwas Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dabei achten das an der Seite die Schokolade runterläuft. In der Mitte der Torte mit Mandel verzieren.
Die Nüsse in die geschmolzene Schokolade tunken und auf die Torte legen.




Die liebe Emma von emmaslieblingsstuecke feiert ihr 1. Blogevent! Ich gratuliere ihr ganz herzlich und wünsche ihr noch viele weitere schöne Blogjahre! Gerne bringe ich ihr mein Törtchen mit.


Bildschirmfoto 2015-08-23 um 11_Fotor1 2
 Einen schönen Sonntag wünsche ich euch;-))

Tamara